Visuell gestaltende Künste ...

Visuell gestaltende Künste im Kölibri zu präsentieren, ist nicht so einfach, da es wenig Häng- und Stellflächen gibt und die Räume multifunktional genutzt werden. Auch Stellwände sind nur zeitlich begrenzt nutzbar, da in den Räumen fast täglich Bewegungsangebote mit Kindern und Jugendlichen stattfinden.

Trotzdem machen wir immer wieder das Unmögliche möglich:

St. PauliArt

Schrill und harmonisch, dann auch flach an der Wand, mit Kanten und Ecken, vom Boden in den Raum ragend oder von der Decke baumelnd, real oder abgebildet, mal ganz nah und dann auch wieder in weiter Entfernung, aber immer bunt, schräg und voller Überraschungen... so präsentiert sich St.PauliArt seit vielen Jahren.

St.PauliArt ist ein Forum, auf dem sich NachwuchskünstlerInnen aus St.Pauli mit einer Auswahl ihrer Arbeiten und ihres Könnens an einem Tag zeigen – alle Genres sind möglich, also nicht nur Fotos, Malerei, Film, Skulpturen und Installationen, sondern auch Lyrik und Prosa, Musik und Tanz und vieles mehr. Das Thema ist vorgegeben. Beteiligen können sich KünstlerInnen, die in St.Pauli wohnen oder deren Atelier, Probenraum oder Werkstatt sich hier befindet. Für KünstlerInnen, die sich bisher mit ihrer Kunst noch nicht oder selten präsentiert haben, ist dies eine Möglichkeit erste Schritte an die Öffentlichkeit zu wagen. Gehängt, aufgestellt, projiziert, installiert, gesungen und gespielt wird in verschiedenen Räumen des Kölibri am Hein-Köllisch-Platz 12 und im öffentlichen Raum um das Kölibri herum.

St.  Pauli Art ist ein Rahmen in dem die künstlerische Auseinandersetzung und der kulturelle Dialog mit gesellschaftlichen Themen möglich ist. Zwei MitarbeiterInnen des Kölibri begleiten die Werkschau und beraten die KünstlerInnen bei der Auswahl und der Präsentation ihrer Arbeiten. Gemeinsam wird entschieden, wo und in welcher Form die Werke platziert werden. Wichtig ist uns die Kooperation und den Austausch zwischen den KünstlerInnen möglich zu machen.

Für die Pressearbeit und Werbung sorgt die GWA.

Zur Werkschau werden professionelle KünstlerInnen eingeladen, die sich die Beiträge anschauen, den KünstlerInnen ihre Eindrücke vermitteln, Tipps geben.

Immer wieder sind durch St.PauliArt für die KünstlerInnen Kontakte entstanden, die anschließende Ausstellungen in Galerien zur Folge hatten oder durch die die KünstlerInnen mit anderen neue Projekte entwickelten. Die KünstlerInnen erleben die Teilnahme als eine Stärkung ihres Selbstbewusstseins und Förderung ihrer künstlerischen Entwicklung. Zudem verringert es ihre Scheu vor einer öffentlichen Auseinandersetzung mit ihrem Schaffen.

Die nächste Werkschau findet 2018 statt.

Interessierte melden sich bitte unter 410 988 737/9 oder info@gwa-stpauli.de.

 

-------------------------------------------------------------------------

"Die Kunst ist kein Selbstzweck, sondern ein Mittel für
das Gespräch mit den Menschen."

M.P. Mussorgski, russ. Komponist

kunstkabuff.   

Ist eine MINI-AUSSTELLUNG auf St. Pauli

für alle Interessierten und findet statt, wenn´s statt findet.

Verwandelt die Außenfläche der Kölibri-Abstellkammer in ein KUNSTKABUFF. Gestaltet die Flächen in und um das Kabuff, mit Collagen, Malerei, Skizzen, Musik, Installationen oder was Euch sonst noch so einfällt. Die Werke werden zwei Wochen lang zu den normalen Kölibri Öffnungszeiten, Montag bis Donnerstag von 14 bis 18 Uhr von unseren BesucherInnen bestaunt werden.

Die Nutzung der Ausstellungsfläche ist für alle Interessierten kostenlos und soll unterschiedlichsten Menschen eine Möglichkeit geben sich auszuprobieren.  Die Ausstellung verfolgt keine kommerziellen Zwecke, der Eintritt ist immer frei.

Interessierte melden sich bei Rike Salow

rike.salow@gwa-stpauli.de